Noch ein paar Anmerkungen von unserem tierischen Personal:

Lothar

Ich bin der Chef hier bei den Tieren. Mein Führungsstil: Laissez faire! Und sonst: Wenn ihr denkt, ich habe komische Zähne, dann hier mal eine Info zum Mitschreiben: “Meine Zähne sind Eins-A! Leider kann ich meine Muskeln in der Unterlippe nicht anspannen, und darum schauen meine Beißerchen immer ein wenig heraus!“ das ist richtig gut, denn ich bin somit „für die Zucht nicht geeignet“ aussortiert worden und wäre sonst nie hier im Kirchwahlinger Paradies gelandet!

Truman

Ich bin der beste Kumpel von Lothar und auch ein ziemlich ruhiger Vertreter in der Herde. Erfahrung und Ausgeglichenheit sind unser beider Stärken. Ich habe ein paar Probleme mit Haarausfall, aber unsere Menschen hier auf dem Hof wissen immer, was gut für mich ist. Manchmal lasse ich die Haare absichtlich ausfallen, damit ich wieder ein schön eingeölt werde.

Aaah, herrlich!

Elton

Hi, ich bin der größte hier in der Männer-WG. Eigentlich müsste ich Sebastian heißen, wie der Herr Kneipp, denn sobald ich ein Gefäß mit Wasser sehe, versuche ich darin meine Kneipp´schen Anwendungen zu zelebrieren. Die anderen schimpfen dann immer, ich soll ihnen nicht das Trinkwasser schmutzig machen. Pöh!

Nestor

Ich habe ein richtig dickes Fell! Nein, nicht so, wie ihr glaubt – aber ich habe quasi einen „starken Bartwuchs“ am ganzen Körper und bei der jährlichen Schur bin ich regelmäßig der Gewinner. – Übrigens auch bei meinen Fans: Alle finden mich sooo niedlich. Stimmt, und ganz feine Antennen habe ich auch bei der Tier-Mensch-Begegnung.

Benny

Im Dezember 2006 bin ich als kleiner Hengst auf die Alpaka-Welt gekommen, böse Zungen behaupten, dass, was mir an Körpergröße fehlt, habe ich um Längen übertroffen in Frechheit.

Naja, ich bin halt ein wenig forsch. Na und?

Herbie

….Ganz in weiß…. Habe das Lied mal in Deutschland gehört und dachte sofort, es geht um mich. Hatte mich aber leider geirrt.

Übrigens kann ich auch anders: Wenn man mir ans Fell oder es zur Fußpflege geht, dann kann ich auch Fremdsprache: Quietschen wie ein Schwein!  Und vor Wut und Ärger spucke ich um mich, bis meine Schnauze ganz grün ist. Dann hören die meist auf, weil es auch richtig stinkt. (mmh, oder weil sie fertig sind…? - Egal)

Carlos

Als ich klein war, hat der Züchter mich „Glubschi“ genannt! – Echt gemein! Dann bekam ich auf dem Alpaka-Hof meinen richtigen Namen, CARLOS! Das klingt sehr guuut, finde ich. Klingt sogar ein wenig böse und bedrohlich, aber ich bin echt friedlich ;-)

Hugo

Ich bin seit 2016 hier auf dem Hof, zusammen mit Carlos, John-Silver und Pablo bin ich hier super aufgenommen worden.

Man nennt mich den „Highlander“ in der Truppe, aber irgendwie stammen wir ja alle aus dem Hochland....

Pablo

Immer wieder höre ich: „Wenn der Pablo kein Tier, sondern eine Uhr geworden wäre, wäre es eine Standuhr geworden!“ Pöh!

Ich mag es nun mal bequem und lasse die Sache entspannt angehen. Bloß keine Eile, Stress ist doch so ungesund. Ok, wenn ich manchmal nicht mitkriege, dass die anderen schon im Stall sind, weil ich noch auf der Weide träume, dann geht mein Puls auch hoch und ich spurte los….

John-Silver

Andere meinen, ich sei ziemlich eitel. Finde ich nicht, denke. Ich bin einfach schick als Suri-Hengst.

Außerdem arbeite ich an meiner Karriere: Ich möchte Chef werden! Das muss ich zwar noch mit Lothar klären, aber der hat einfach keinen Termin frei, um das mal zu beschnacken…

Ich bleibe dran!

Luna

Kann man meinen rehbraunen Augen widerstehen?

Ich bin die große braune Luna, manchmal bin ich auch ein "Luder", ich bin nämlich ziemlich streitbar. Aber nach dem Zoff ist wieder alles okay.

Kein Wunder, bei meinen treuen Augen.....

Frida

Nennt mich nicht immer "Kleine"! Das nervt.

Ja gut, sehr groß bin ich auch nicht, aber schaut euch mal den "Bonsai" Benny aus dem Männerstall an, und das ist ein Kerl!

Na, ich will nicht ablenken und noch sagen, dass es uns hier gut geht in Kirchwahlingen!

Helene

Lange Beine bis zum Hals.

Eigentlich wollte ich Model werden, hatte aber zu viel Haare an den Beinen.... Ha-Ha!

Ihr werdet es kaum glauben, aber ich bin die Tochter von Luna. Wir haben ein taffes Verhältnis zueinander, da passt kein Stück Papier zwischen. Glaubt ihr nicht? - Na, da fragt mal unsere Menschen, die haben mit uns schon sehr spezielle Erfahrungen gemacht.

Mehr verrate ich nicht....

Leyla

Muss ich euch erzählen, von meiner ersten Geburt:

Da wusste ich gar nicht so richtig mit umzugehen. Flutsch, ist da ein kleines Alpaka neben mir und stubst mich immer am Bauch an! Wollte der mich ärgern? - Nein, der Lütte hatte Durst, das habe ich dann nach ein paar Tagen auch gemerkt und seitdem sind mein Sohn Bronco und ich ein gutes Team!

Rica

Schaut um mich herum: Alles Mädels vom Stamme "Huacaya". Die haben zwar das flauschige Fell, meines ist aber viel seidiger und feiner.

Ja, ich bin vom Stamme "Suri" und voll stolz drauf. Und damit die Suris mehr werden, habe ich als erfahrene Stute schon einige gesunde Fohlen zur Welt gebracht, Trine soll auch nicht die letzte gewesen sein!

Wo ist eigentlich der John-Silver, mein Lover....?

Trine

Ja, schön, ist es auf der Alpaka-Welt zu sein. Am 12. Juli 2017 bin ich "geschlüpft" und finde es herrlich hier.

Dem Bronco zeige ich regelmäßig beim Wettlauf, dass er `ne ziemlich lahme Ente ist. Tja, Jungs eben....

Bronco

Laufen?

Na, ich hatte andere Sorgen in meinen ersten Tagen: Musste doch erstmal die Milchbar suchen und Muddi ließ mich nicht ran!

Aber dann ging alles gut, ich bekomme auch solch einen tollen Bommelschmuck an den Ohren wie meine Mama Leyla.

Bald soll ich in die Hengstherde, na, denen werde ich es zeigen, dass ich ein strammer Junge bin;-)